Der Prepperoni-Test: Füßlinge von SOXX plus

Als ich die Socken gesehen von SOXX plus  habe, wollte ich sie unbedingt haben. Es klang einfach toll, dass es Socken geben soll, die beim Tragen die Füße pflegen sollen. Der Preis von 4,95€  war auch in Ordnung, noch schnell die Schuhgröße herausgesucht und ab in den Einkaufskorb .

Wenn man die Rückseite der Packung liest, denkt man, man hat „der Welt tollste Socke“ gekauft und ich habe vorerst nicht an den Versprechen

gezweifelt. Aber lest selber…

Nach dem öffnen der Packung, kommen 3 Packungen einzeln verpackter Socken zum Vorschein.
Soxx5

Soxx6

Soxx7

 Jedoch habe ich beim Auspacken den ersten Schreck bekommen. Von wegen hochwertige Socke. Sie hat mich sofort an die Hauben erinnert die man bei der Kosmetik bekommt und die soll nun was neues sein? Auch konnte ich keinen hochwertigen Naturvlies feststellen, da die Socke sich wie ein Taschentuch anfühlt. Aber hier habe ich noch nicht völlig am Sinn gezweifelt. Erst als ich die Socke angezogen habe war ich völlig entsetzt. Eine Naht genau auf dem großen Zeh und in der Ferse war noch Platz für eine zweite oder dritte. Der Gummi in der Socke ist zu stark und schneidet sich schon nach wenigen Minuten in die Haut ein. Aber ich wollte für euch testen und habe über all die Mängel hinweggesehen und die Socken Zuhause im Hausschuh getragen.

Soxx8

 Soxx4

 Soxx3

 Schon nach kurzer Zeit habe ich festgestellt das die Füßlinge sich beim Tragen auflösen aber ich habe weiter durchgehalten. Nach ca 3 Stunden habe ich dann aber aufgegeben, denn die Füßlinge hingen nur noch am Sprichwörtlichen seidenen Faden. Alles was in Berührung mit dem Hausschuh kam beim laufen hat sich durchgescheuert und wurde zu Watte. (Die unteren Bilder habe ich im Garten gemacht, weil das Licht so schön war, daher die Steinchen am Fuß….)

 Soxx1

Soxx

Abschließend kann ich nicht sagen, ob eine pflegende Wirkung eingetreten ist, da ich die Socken ja nur ca. 3 Stunden anhatte bevor sie mir vom Fuß gefallen sind. Ich kann die Einmal-Füßling von SOXX nicht weiter empfehlen und hoffe, dass ich euch von einem Fehlkauf abhalten konnte.

Facebook Twitter Email

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *