Der Prepperoni-Test: Sonic Clean

Es ist wahrscheinlich der absolute Beautytrend für dieses Jahr: Elektrische Gesichtsreinigungsbürsten.  Die Clearsonic ist das Original und kommt (natürlich?) aus Amerika und hat nur positve Bewertungen und begeisterte Anhänger. Aber es gibt auch noch andere Geräte auf dem Markt. Ich habe mich für die kostengünstigere Alternative von Sonic Clean entschieden und bin sehr zufrieden.

Zunächst ein paar Fakten, um das Gerät besser beschreiben zu können:

Top-Feature:

  • Gründlich und sanft für Ihre tägliche Schönheitsroutine.
  • Tiefenreinigung 2 x am Tag
  • Massiert sanft und fördert somit die Durchblutung!
  • Reinigt die Haut in nur 60 Sekunden
  • reinigt 6 x besser als herkömmliche Methoden
  • Macht die Haut weicher und reduzier Porenbildung
  • Beugt öligen Hautflächen, trockenen Hautstellen und Rötungen vor
  • Für Stirn, Wangen, Nase und Kinn
  • Kabellos & spritzwassergeschützt und kann sogar unter der Dusche verwendet werden!
  • Geeignet für zuhause und unterwegs
  • Akku-Kapazität bis zu 2,5 Stunden!

TECHNISCHE EIGENSCHAFTEN:

  • Der Bürstenkopf pulsiert 10.000-mal pro Minute!
  • Geschwindigkeiten: ca. 8000 Impulse pro Minute
  • 2 einstellbare Leistungsstufen
  • Laufzeit: 1 Minute dann Sicherheits-Stop
  • Ladezeit: 180 Min.
  • Betriebsart: Netz
  • Akku: Lithium DC 6,5V
  • Anschlusswerte (V/ A / KW): 100-240V- 50/60Hz, 180mA

 

ultraschall4

ultraschall2

MEINE ERFAHRUNGEN:

Die Anwendung ist sehr einfach, zunächst muss aber der Akku richtig aufgeladen werden, bis die Kontrolllampe leuchtet.

Vor der Anwendung sollte zunächst das Gesicht angefeuchtet werden. Anschließend kann man aus zwei verschiedenen Geschwindigkeiten Auswählen: 1. (Niedrig): die sanfte Pflege für glatte und geschmeidige Haut und 2. (Hoch): für die Tiefenreinigung der Poren und ein effektives Peeling. Verschiedene Wirkungen konnte ich allerdings nicht feststellen, sondern nur einen Unterschied in der den jeweiligen Geschwindigkeiten.

Beide Stufen sind wie eine angenehme Massage, wobei der Bürstenkopf sich durch vibrierende Bewegungen hin und her bewegt. Dies soll die Mikrozirkulation durch den Massageeffekt verbessert, was den Teint strahlen lässt.

Um die Haut nicht zu strapazieren oder sogar zu verletzen, schaltet sich das Gerät nach 1 Minute ab.

Ich benutze das Gerät nur in Verbindung mit Peeling Produkten oder einem Reinigungsgel. Zum abschminken nehme ich weiterhin einen Wattepad und anschließend reinige ich mein Gesicht mit der Sonic Clean Gesichtsbürste.

ultraschall8

 

 

Fazit

 

Auch hier kann ich mal wieder nur sagen , ich bin zufrieden und kann euch das Gerät nur empfehlen.

Der Akku hält lange und meiner (gefühlten) Meinung nach muss man das Gerät nur alle 1,5 Monate aufladen.

Ich benutze die Sonic Clean mit meinem Reinigungsgel von Clinique und benötige nur eine kleine Menge und denke, dass ich weniger Gel benötige, als wenn ich mein Gesicht mit der Hand reinige.

Ich würde mir aber, wenn das Gerät nicht mehr funktioniert, als nächstes die  Philips VisaPure kaufen.  Da dieses Gerät verschiedene Aufsätze hat und mich auch vom Design ein bischen mehr anspricht.

 

 

 

 

 

 

Facebook Twitter Email

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *