Die neue CC Cream von Chanel

Ich habe eine neue Creme in meinem Schrank und möchte euch diese nicht vorenthalten. Es ist die neue CC Cream von Chanel. Den Trend der BB Creams habe ich nicht mitgemacht, da mich die Versprechen  der Hersteller noch nicht überzeugen konnten. Dies hat sich aber nun mit der neuen CC Cream von Chanel geändert, denn diese Cream soll so viel können, dass ich es einfach mal ausprobieren wollte.  Aber bevor ich nun von der neuen CC Creme berichte, steht zuerst die Frage:

Was ist eine CC Cream überhaupt?

Die „Colour Correction“-Creams sollen die Haut beziehungsweise den Hautton korrigieren.

Für wen sind CC Creams geeignet?

BB Creams sind für unproblematische Hauttypen, bei denen keine besonderen Probleme abgedeckt oder behoben werden sollen.

CC Creams sorgen für kleinere ‚Korrekturen‘ wie beispielsweise das Mildern von Hautrötungen oder das aufhellen eines fahlen Teints. Gleichzeitig schenken sie, wie auch die BB Creams, einen makellosen, natürlich wirkenden Teint und ein ebenmäßiges erscheinendes Hautbild.

Wie funktionieren CC Creams?

CC Creams enthalten hauttypspezifische Farbpigmente, diese sollen kleinere Probleme wie Rötungen Kaschieren. Die beinhalteten Pigmente sorgen für einen leicht zu korrigierenden Hautton. Die verkapselte Struktur entfaltet die Farbe erst beim Auftragen auf die Haut, um dem Teint den idealen Ton zu verleihen

Das sagt Chanel von ihrer CC Cream:

CC CREAM basiert auf den Erkenntnissen der Forschung von CHANEL und der Kreativität des CHANEL-Makeup-Studios. In einer einzigen Anwendung kombiniert sie fünf Wirkungen:

– Vorbeugend: Der Wirkstoff REJUVENCIA, ein Extrakt natürlichen Ursprungs, stimuliert die Kollagenproduktion und wirkt so den Anzeichen der Hautalterung entgegen.

– Hydratisierend: Hyaluronsäure trägt dazu bei, den Feuchtigkeitsgehalt der Haut zu optimieren.

– Beruhigend: Kornblumenwasser schenkt empfindlicher Haut Wohlbefinden.– Schützend: Ein Sonnenschutzfilter hält UVA- und UVB-Strahlen ab und ist besonders gut verträglich.

– Korrigierend: Rötungen, Pigmentflecken und das Erscheinungsbild der Poren werden gemildert, der Teint erscheint makellos. Dank ihrer leichten, nicht fettenden Textur lässt sich CC CREAM spielerisch auftragen. Für ein perfektes, frisches und lang anhaltendes Makeup-Finish.

 

Braucht man unter der CC Cream noch eine normale Tagespflege aufzutragen?

Je nach Hauttyp sollte man zum Bespiel bei zu starker Trockenheit neigenden Haut auf jeden Fall noch seine normale Tagespflege unter der CC Cream anwenden.

chanel1

 

Wie trägt man CC Creams am besten auf?

Am besten zunächst nur eine kleine Menge auf die Fingerspitzen geben und an den Stellen im Gesicht punktuell plazieren, die ‚korrigiert‘ werden sollen. Dann sanft von innen nach außen verstreichen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Was sind die Inhaltsstoffe der CC Cream?

chanel2

 

 

Facebook Twitter Email

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *