Der Prepperoni-Test: Ultraschallzahnbürste sonicare von Philips

Ich muss es leider zugeben, aber ich gehe nicht gerne zum Zahnarzt. Schon weil es immer so komisch riecht, wenn man im Vorzimmer darauf wartet, dass einem der Arzt mit skeptischem Blick in den Mund sieht und im schlimmsten Fall noch ein Loch findet. Also heißt die Deviese für mich, so gut wie möchlich die Zähne pflegen, dann wird der Zahnarzt arbeitslos.

Nun hat mir mein Zahnarzt eine Ultraschallzahnbürste ans Herz gelegt um meine Zähne optimal zu pflegen. Bei der Suche nach einer guten Zahnbürste bin ich bei Philips fündig geworden. Nachdem ich viele Testberichte gelesen habe, war ich überzeugt und habe mich für die Sonicare HX 6932/34 Flexcare entschieden.

Eine Ultraschallzahnbürste reinigt mit 31.000 Bürstenkopfbewegungen in der Minute. Weiterhin „verwandelt“ die Sonicare  Zahnpasta in eine sauerstoffreiche schaumige Flüssigkeit und lenkt sie an die Orte, wo sich Plaque besonders gern aufhält: zwischen und hinter den Zähnen sowie entlang des Zahnfleischrandes. So verbessert sie die Gesundheit des Zahnfleisches innerhalb von zwei Wochen. Dies ist aber am Anfang sehr ungewöhnlich und mir lief die Zahnpasta beim Putzen aus dem Mund aber mit etwas Übung passiert das nicht mehr so oft….

 

Zahn1

Es gibt 3 Einstellungen die man zum Putzen benutzen kann. Mit „Clean“ werden die Zähne normal gereinigt. Die Einstellung „Sensitive“ kümmert sich um äußerst empfindliches Zahnfleisch und wenn man „Massage“ auswählt, wird das Zahnfleisch sanft und schonend massiert.

Zusätzlich ist die Elektrische Zahnbürste mit zwei individuellen Reinigungsprogrammen ausgestattet. Das Drei-Minuten-Programm MaxCare ist für eine sehr gründliche und intensive Reinigung von Zahnfleisch und Zähne zuständig.                                                                                                                                                                                                       Das GoCare-Programm ist auf eine Minute begrenzt und eignet sich bestens für die schnelle Zahnpflege zwischendurch.

Weiterhin ist die Zahnbürste mit einem sogenannte Quadpacer mit 30-Sekunden-Intervall-Timer ausgestattet. Dieser hilft jeden einzelnen Kieferquadranten besonders gründlich und gleichmäßig zu reinigen. Der Smartimer achtet zudem auf die empfohlene Gesamtputzdauer von zwei Minuten.

Am Anfang ist es sehr ungewöhnlich, sich die Zähne mit einer Ultraschallzahnbürste zu putzen. Damit man sich aber einfacher daran gewöhnt, gibt es den so genannten Easy-start, dieser ist automatisch beim ersten Benutzen mit der Zahnbürste aktiviert und erhöht mit jedem Benutzen die Rotation der Bürste.

Ich habe mich für die Philips Sonicare entschieden, da ich auch noch eine UV-Reinigungsstation nutzen kann. Diese desinfiziert mittels UV – Licht die Bürstenköpfe und verläntert somit ihre Haltbarkeit.

 

 Fazit

Ich und mein Freund möchten auf die Philips Sonicare Ultraschallzahnbürste nicht mehr verzichten. Es ist wirklich ein enormer Unterschied zu einer normalen Zahnbürste und schon nach dem ersten Putzen merkt man den deutlichen Unterschied. Die Zähne fühlen sich sauberer an und mein Zahnfleisch war noch nie so rosa.

Weiterhin bin ich von der Leistung des Akkus begeistert. Nach einer Aufladung, kann ich mir bis zu einem Monat lang 2 x am Tag die Zähne putzen und der Akku ist immer noch nicht alle. Das bedeutet auch, dass man kein lästiges Ladegerät mit in den Urlaub nehmen muss und kann somit Gepäck sparen.

Jedoch sind die Zahnbürstenköpfe, die man immer nachkaufen muss, nicht grade günstig. Aber bei Ebay habe ich einen Händler gefunden, der sie günstiger als im Handel anbietet.

Als Tipp zum Schluss, kann ich euch nur empfehlen, die Zahnbürste bei Philips anzumelden. Daduch erhät man 1 Jahr Garantieverlängerung.

Facebook Twitter Email

2 Kommentare

  1. Hallo,
    ich möchte nur die Bemerkung loswerden, dass es sich bei der Sonicare um eine Schallzahnbürste handelt, nicht um eine ULTRAschallzahnbürste. Das ist ein großer Unterschied und in der Arbeitsweise völlig anders.

  2. Sehr guter Test, allerdings sollte man bitte nicht Schallzahnbürsten einfach mit ULTRAschallzahnbürsten gleich setzen!
    Die Firma Philips stellt KEINE ULTRAschallzahnbürsten her.
    Da gibt es einen kleinen aber feinen Unterschied!

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *